Körperorientierte Therapie

IMG 0642Die körperorientierte Therapie legt den Fokus auf das Wechselspiel zwischen Psyche und Körper. Leib und Seele wirken in einem engen wechselseitigen Zusammenspiel aufeinander ein. Seelischer Kummer oder emotionaler Stress wirken sich auf den Körper aus. Zum Beispiel atmen wir schneller.

Umgekehrt können wir aber auch die Psyche durch den Körper beeinflussen, indem wir ruhig atmen und dadurch Anspannung abbauen.

Atem ist Leben. Er umfasst uns als Ganzes, leiblich und seelisch. Er ist unser ständiger Begleiter und zeigt uns Polaritäten auf, Geben und Nehmen, Tun und Lassen, Innen und Außen.

Im Atem finden sich Hektik, unterdrückte Gefühle, Leistungsdruck, Unstetigkeit und die Schnelllebigkeit unseres westlichen Lebensstils wieder. Wer gestresst ist, atmet auch so.Schnell und flach – immer schneller, denn es müssen in unserer schnelllebigen Zeit immer mehr Dinge in immer weniger Zeit erledigt werden.

Eine psychische Anspannung hat auch immer eine physische Anspannung zur Folge. Hält diese Anspannung längere Zeit an, dann kommt es zu Fehlhaltungen, Schonhaltungen und anderen körperlichen Folgen.

Von Körperwahrnehmungsübungen, Entspannungsmethoden bis zu Atemübungen und anderen Stressbewältigungsmethoden bietet die körperorientierte Therapie für die verschiedensten Probleme Techniken und Übungen

 

Mittwochs von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr lernen Sie in keiner kleinen Gruppe von maximal acht Teilnehmern die positiven Auswirkungen der Körpertherapie kennen.

  1. Teil: Atemübungen
  2. Teil. Dehn- und Kräftigungsübungen mit Atemunterstützung
  3. Tiefenentspannung


Dem entspannten Atem folgt ein entspannter Geist und ein gelöster Körper

 

© 2020 Anne Kunkel | Praxis für Psychotherapie (HeilprG)
Free Joomla! templates by Engine Templates

Wir verwenden Cookies und Google Analytics. Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie diese unter Einstellungen beenden.